Unser Sortiment

Eisenkraut Samen

Eisenkraut, oft besser bekannt als Verbenen, ist eine beliebte Blühpflanze für Garten, Terrasse und Balkon. Die Sortenvielfalt ist hoch. Es gibt hängende und stehende Arten, einige bleiben klein, andere dagegen können recht hoch werden. Hängendes Eisenkraut ist für den Balkonkasten gut geeignet. Mit großen Sorten verschönern Sie Ihr Blumenbeet, mit kleineren Arten fassen Sie die Beetränder ein. Duftende Sorten, von denen die Zitronenverbene die bekannteste Vertreterin ist, verwandeln Ihre Terrasse in eine Duftoase. Säen Sie ruhig etwas mehr Eisenkraut aus, an den Blüten in Weiß, Violett, Orange, Rosa und Rot haben Sie lange Freude, denn sie blühen bis in den Herbst hinein. Sehr hübsch sehen die Blüten mit ihren vielen kleinen Blättern auch im Zusammenspiel mit Geranien und Petunien aus. Nebenbei gehört Eisenkraut zu den traditionellen Heilpflanzen.

Die richtige Eisenkraut Samen können Sie direkt bei uns online kaufen

Array ( [id] => 156 [parentId] => 17 [name] => Eisenkraut Samen [position] => 16 [metaKeywords] => Eisenkraut Samen, Eisenkraut Samen kaufen,Eisenkraut Samen online kaufen, Eisenkraut Samen bestellen, Eisenkraut Samen online bestellen [metaDescription] => Auf der Suche nach Eisenkraut Samen? In unserem Onlineshop finden Sie günstige Eisenkraut Samen sowie Tipps und Tricks zur Aufzucht [cmsHeadline] => Eisenkraut Samen [cmsText] =>

Eisenkraut, oft besser bekannt als Verbenen, ist eine beliebte Blühpflanze für Garten, Terrasse und Balkon. Die Sortenvielfalt ist hoch. Es gibt hängende und stehende Arten, einige bleiben klein, andere dagegen können recht hoch werden. Hängendes Eisenkraut ist für den Balkonkasten gut geeignet. Mit großen Sorten verschönern Sie Ihr Blumenbeet, mit kleineren Arten fassen Sie die Beetränder ein. Duftende Sorten, von denen die Zitronenverbene die bekannteste Vertreterin ist, verwandeln Ihre Terrasse in eine Duftoase. Säen Sie ruhig etwas mehr Eisenkraut aus, an den Blüten in Weiß, Violett, Orange, Rosa und Rot haben Sie lange Freude, denn sie blühen bis in den Herbst hinein. Sehr hübsch sehen die Blüten mit ihren vielen kleinen Blättern auch im Zusammenspiel mit Geranien und Petunien aus. Nebenbei gehört Eisenkraut zu den traditionellen Heilpflanzen.

XXXXX


Die ausdauernden Blühpflanzen sind nicht winterhart und müssen deshalb jedes Jahr neu ausgesät werden. Das ist jedoch recht einfach und stellt auch Gartenanfänger nicht vor große Probleme.

Definition

Eisenkraut gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse und hier wiederum zur Gattung der Verbenen. Es gehört zu den invasiven Pflanzen, die sich fast überall in der Welt ausgebreitet haben. Im Volksmund ist es unter verschiedenen Namen wie Druidenkraut, Wundkraut und Junotränen bekannt. Der lateinische Name lautet Verbena officinalis.

Ab März vorziehen

Ziehen Sie die Blütenpflanzen ab März bis Anfang April auf dem warmen Fensterbrett oder im Mini-Gewächshaus vor. Säen Sie den Samen in Anzuchterde aus, bedecken ihn leicht und halten die Oberfläche bis zum Auflaufen der Pflanzen feucht. Die Keimzeit beträgt zwei bis drei Wochen.

Sonniger Standort bevorzugt

Sobald die Pflanzen circa acht Blätter gebildet haben, pikieren Sie sie auf einen Abstand von fünf Zentimetern. Schneiden Sie die Spitzen der Setzlinge vorsichtig ab, damit sich die Pflanze besser verzweigt und später reichlich Blüten trägt. Nach den Eisheiligen Ende Mai verpflanzen Sie die Blumen an den gewünschten Standort. Für die Pflege im Balkonkasten oder Kübel füllen Sie nahrhafte Gartenerde oder spezielle Erde für Balkonkästen ein und pflanzen das Eisenkraut je nach Sorte im Abstand von acht bis 15 Zentimetern aus. Wählen Sie einen sehr sonnigen Standort. Alle zwei Wochen sollten Sie einen Dünger für Blütenpflanzen verabreichen.

Auspflanzen ins Freiland

Beim Auspflanzen ins Freiland bereiten Sie den Boden durch Lockern und kleine Gaben von reifem Kompost vor. Halten Sie etwas Abstand zu anderen Gartenpflanzen, damit sich das Eisenkraut gut entwickelt. Gießen Sie regelmäßig, vermeiden Sie dabei aber Staunässe. Im Freiland ist Düngen nicht notwendig. Hilfreich ist eine Mulchdecke, die das Austrocknen verhindert und auch das Unkraut in Schach hält.

Dauerhafte Blüte von April bis Oktober

Ab April zeigen sich die ersten Blüten. Bis in den Oktober hinein entwickeln sich immer neue Blütenstände, wenn Sie Abgeblühtes sofort entfernen. Minustemperaturen verträgt Eisenkraut nicht. Es stirbt dann ab und wird auf dem Kompost entsorgt.

Bedeutung in der Naturheilkunde

In der Naturheilkunde gilt Eisenkraut seit Jahrhunderten als traditionelles Heilmittel. Allerdings sind die ihm nachgesagten Heilwirkungen wissenschaftlich nicht bewiesen. Gesammelt wird das blühende Kraut und frisch oder getrocknet zu Tees oder Tinkturen verarbeitet. Eisenkraut enthält ätherische Öle, Gerbstoff und Bitterstoffe sowie einige andere Bestandteile. In der Volksmedizin wurde es für vielerlei Beschwerden eingesetzt. Vor allem aber galt es als Mittel für Beschwörungen.

Im Mittelalter das Heilmittel gegen Wunden

Bereits die Gallier verwendeten Eisenkraut ähnlich wie die Mistel als heiliges Kraut. In der Antike zierte das Eisenkraut hohe Würdenträger, die es als Kopfschmuck trugen. Die Einwohner von Wales nutzen das Kraut zum Vertreiben böser Geister. Der Name Eisenkraut ist auf die Verwendung in Kriegszeiten zurückzuführen. Es soll als Schutz gegen Verletzungen durch eiserne Waffen gedient haben.

Eisenkraut gehört als ausdauernde Blühpflanze in jeden Blumengarten. Verschönern Sie Balkon und Terrasse mit den farbigen Blüten und setzen Sie im Blumenbeet farbige Akzente.

[active] => 1 [template] => article_listing_4col.tpl [blog] => [path] => |17|3| [showFilterGroups] => 1 [external] => [hideFilter] => [hideTop] => [noViewSelect] => [changed] => DateTime Object ( [date] => 2015-02-12 21:10:18.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [added] => DateTime Object ( [date] => 2015-02-12 21:10:18.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [media] => Array ( [id] => 974 [albumId] => 1 [name] => eisenkraut-samen [description] => [path] => media/image/eisenkraut-samen.jpg [type] => IMAGE [extension] => jpg [userId] => 54 [created] => DateTime Object ( [date] => 2015-03-11 00:00:00.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [fileSize] => 28681 ) [attribute] => Array ( [id] => 186 [categoryId] => 156 [attribute1] => [attribute2] => [attribute3] => [attribute4] => [attribute5] => [attribute6] => ) [description] => Eisenkraut Samen [cmsheadline] => Eisenkraut Samen [cmstext] =>

Eisenkraut, oft besser bekannt als Verbenen, ist eine beliebte Blühpflanze für Garten, Terrasse und Balkon. Die Sortenvielfalt ist hoch. Es gibt hängende und stehende Arten, einige bleiben klein, andere dagegen können recht hoch werden. Hängendes Eisenkraut ist für den Balkonkasten gut geeignet. Mit großen Sorten verschönern Sie Ihr Blumenbeet, mit kleineren Arten fassen Sie die Beetränder ein. Duftende Sorten, von denen die Zitronenverbene die bekannteste Vertreterin ist, verwandeln Ihre Terrasse in eine Duftoase. Säen Sie ruhig etwas mehr Eisenkraut aus, an den Blüten in Weiß, Violett, Orange, Rosa und Rot haben Sie lange Freude, denn sie blühen bis in den Herbst hinein. Sehr hübsch sehen die Blüten mit ihren vielen kleinen Blättern auch im Zusammenspiel mit Geranien und Petunien aus. Nebenbei gehört Eisenkraut zu den traditionellen Heilpflanzen.

XXXXX


Die ausdauernden Blühpflanzen sind nicht winterhart und müssen deshalb jedes Jahr neu ausgesät werden. Das ist jedoch recht einfach und stellt auch Gartenanfänger nicht vor große Probleme.

Definition

Eisenkraut gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse und hier wiederum zur Gattung der Verbenen. Es gehört zu den invasiven Pflanzen, die sich fast überall in der Welt ausgebreitet haben. Im Volksmund ist es unter verschiedenen Namen wie Druidenkraut, Wundkraut und Junotränen bekannt. Der lateinische Name lautet Verbena officinalis.

Ab März vorziehen

Ziehen Sie die Blütenpflanzen ab März bis Anfang April auf dem warmen Fensterbrett oder im Mini-Gewächshaus vor. Säen Sie den Samen in Anzuchterde aus, bedecken ihn leicht und halten die Oberfläche bis zum Auflaufen der Pflanzen feucht. Die Keimzeit beträgt zwei bis drei Wochen.

Sonniger Standort bevorzugt

Sobald die Pflanzen circa acht Blätter gebildet haben, pikieren Sie sie auf einen Abstand von fünf Zentimetern. Schneiden Sie die Spitzen der Setzlinge vorsichtig ab, damit sich die Pflanze besser verzweigt und später reichlich Blüten trägt. Nach den Eisheiligen Ende Mai verpflanzen Sie die Blumen an den gewünschten Standort. Für die Pflege im Balkonkasten oder Kübel füllen Sie nahrhafte Gartenerde oder spezielle Erde für Balkonkästen ein und pflanzen das Eisenkraut je nach Sorte im Abstand von acht bis 15 Zentimetern aus. Wählen Sie einen sehr sonnigen Standort. Alle zwei Wochen sollten Sie einen Dünger für Blütenpflanzen verabreichen.

Auspflanzen ins Freiland

Beim Auspflanzen ins Freiland bereiten Sie den Boden durch Lockern und kleine Gaben von reifem Kompost vor. Halten Sie etwas Abstand zu anderen Gartenpflanzen, damit sich das Eisenkraut gut entwickelt. Gießen Sie regelmäßig, vermeiden Sie dabei aber Staunässe. Im Freiland ist Düngen nicht notwendig. Hilfreich ist eine Mulchdecke, die das Austrocknen verhindert und auch das Unkraut in Schach hält.

Dauerhafte Blüte von April bis Oktober

Ab April zeigen sich die ersten Blüten. Bis in den Oktober hinein entwickeln sich immer neue Blütenstände, wenn Sie Abgeblühtes sofort entfernen. Minustemperaturen verträgt Eisenkraut nicht. Es stirbt dann ab und wird auf dem Kompost entsorgt.

Bedeutung in der Naturheilkunde

In der Naturheilkunde gilt Eisenkraut seit Jahrhunderten als traditionelles Heilmittel. Allerdings sind die ihm nachgesagten Heilwirkungen wissenschaftlich nicht bewiesen. Gesammelt wird das blühende Kraut und frisch oder getrocknet zu Tees oder Tinkturen verarbeitet. Eisenkraut enthält ätherische Öle, Gerbstoff und Bitterstoffe sowie einige andere Bestandteile. In der Volksmedizin wurde es für vielerlei Beschwerden eingesetzt. Vor allem aber galt es als Mittel für Beschwörungen.

Im Mittelalter das Heilmittel gegen Wunden

Bereits die Gallier verwendeten Eisenkraut ähnlich wie die Mistel als heiliges Kraut. In der Antike zierte das Eisenkraut hohe Würdenträger, die es als Kopfschmuck trugen. Die Einwohner von Wales nutzen das Kraut zum Vertreiben böser Geister. Der Name Eisenkraut ist auf die Verwendung in Kriegszeiten zurückzuführen. Es soll als Schutz gegen Verletzungen durch eiserne Waffen gedient haben.

Eisenkraut gehört als ausdauernde Blühpflanze in jeden Blumengarten. Verschönern Sie Balkon und Terrasse mit den farbigen Blüten und setzen Sie im Blumenbeet farbige Akzente.

[noviewselect] => [childrenCount] => 0 [articleCount] => 3 [sSelf] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=156 [sSelfCanonical] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=156 [rssFeed] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=156&sRss=1 [atomFeed] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=156&sAtom=1 [layout] => 4col ) 1
 


Die ausdauernden Blühpflanzen sind nicht winterhart und müssen deshalb jedes Jahr neu ausgesät werden. Das ist jedoch recht einfach und stellt auch Gartenanfänger nicht vor große Probleme.

Definition

Eisenkraut gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse und hier wiederum zur Gattung der Verbenen. Es gehört zu den invasiven Pflanzen, die sich fast überall in der Welt ausgebreitet haben. Im Volksmund ist es unter verschiedenen Namen wie Druidenkraut, Wundkraut und Junotränen bekannt. Der lateinische Name lautet Verbena officinalis.

Ab März vorziehen

Ziehen Sie die Blütenpflanzen ab März bis Anfang April auf dem warmen Fensterbrett oder im Mini-Gewächshaus vor. Säen Sie den Samen in Anzuchterde aus, bedecken ihn leicht und halten die Oberfläche bis zum Auflaufen der Pflanzen feucht. Die Keimzeit beträgt zwei bis drei Wochen.

Sonniger Standort bevorzugt

Sobald die Pflanzen circa acht Blätter gebildet haben, pikieren Sie sie auf einen Abstand von fünf Zentimetern. Schneiden Sie die Spitzen der Setzlinge vorsichtig ab, damit sich die Pflanze besser verzweigt und später reichlich Blüten trägt. Nach den Eisheiligen Ende Mai verpflanzen Sie die Blumen an den gewünschten Standort. Für die Pflege im Balkonkasten oder Kübel füllen Sie nahrhafte Gartenerde oder spezielle Erde für Balkonkästen ein und pflanzen das Eisenkraut je nach Sorte im Abstand von acht bis 15 Zentimetern aus. Wählen Sie einen sehr sonnigen Standort. Alle zwei Wochen sollten Sie einen Dünger für Blütenpflanzen verabreichen.

Auspflanzen ins Freiland

Beim Auspflanzen ins Freiland bereiten Sie den Boden durch Lockern und kleine Gaben von reifem Kompost vor. Halten Sie etwas Abstand zu anderen Gartenpflanzen, damit sich das Eisenkraut gut entwickelt. Gießen Sie regelmäßig, vermeiden Sie dabei aber Staunässe. Im Freiland ist Düngen nicht notwendig. Hilfreich ist eine Mulchdecke, die das Austrocknen verhindert und auch das Unkraut in Schach hält.

Dauerhafte Blüte von April bis Oktober

Ab April zeigen sich die ersten Blüten. Bis in den Oktober hinein entwickeln sich immer neue Blütenstände, wenn Sie Abgeblühtes sofort entfernen. Minustemperaturen verträgt Eisenkraut nicht. Es stirbt dann ab und wird auf dem Kompost entsorgt.

Bedeutung in der Naturheilkunde

In der Naturheilkunde gilt Eisenkraut seit Jahrhunderten als traditionelles Heilmittel. Allerdings sind die ihm nachgesagten Heilwirkungen wissenschaftlich nicht bewiesen. Gesammelt wird das blühende Kraut und frisch oder getrocknet zu Tees oder Tinkturen verarbeitet. Eisenkraut enthält ätherische Öle, Gerbstoff und Bitterstoffe sowie einige andere Bestandteile. In der Volksmedizin wurde es für vielerlei Beschwerden eingesetzt. Vor allem aber galt es als Mittel für Beschwörungen.

Im Mittelalter das Heilmittel gegen Wunden

Bereits die Gallier verwendeten Eisenkraut ähnlich wie die Mistel als heiliges Kraut. In der Antike zierte das Eisenkraut hohe Würdenträger, die es als Kopfschmuck trugen. Die Einwohner von Wales nutzen das Kraut zum Vertreiben böser Geister. Der Name Eisenkraut ist auf die Verwendung in Kriegszeiten zurückzuführen. Es soll als Schutz gegen Verletzungen durch eiserne Waffen gedient haben.

Eisenkraut gehört als ausdauernde Blühpflanze in jeden Blumengarten. Verschönern Sie Balkon und Terrasse mit den farbigen Blüten und setzen Sie im Blumenbeet farbige Akzente.

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten     * Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben