Unser Sortiment

Rittersporn Samen

Ein Ziergarten ohne Rittersporn - für den Gartenliebhaber ist das kaum denkbar. Die langen, schlanken Blütenrispen sorgen für spektakuläre Hingucker in jedem Garten. Besonders beliebt sind die Stauden im Bauerngarten, denn schon im Mittelalter pflegten Bauersfrauen die Zierpflanze in ihren Gärten. Rittersporn gibt es in den verschiedensten Sorten und Farben. Von der kleinen, nur 50 Zentimeter hoch werdenden Staude bis zum Riesen-Rittersporn, der fast zwei Meter erreichen kann, reicht die Palette. Wurde der Rittersporn früher auch als Heilmittel eingesetzt, ziert er heute wegen seiner schönen Farben die Gärten. Je nach Sorte können Sie Rittersporn in cremigem Weiß über zartes Rosa bis hin zu tiefem Violett in Ihrem Garten ziehen.

Die richtige Rittersporn Samen können Sie direkt bei uns online kaufen

Array ( [id] => 199 [parentId] => 17 [name] => Rittersporn Samen [position] => 59 [metaKeywords] => Rittersporn Samen, Rittersporn Samen kaufen,Rittersporn Samen online kaufen, Rittersporn Samen bestellen, Rittersporn Samen online bestellen [metaDescription] => Auf der Suche nach Rittersporn Samen? In unserem Onlineshop finden Sie günstige Rittersporn Samen sowie Tipps und Tricks zur Aufzucht [cmsHeadline] => Rittersporn Samen [cmsText] =>

Ein Ziergarten ohne Rittersporn - für den Gartenliebhaber ist das kaum denkbar. Die langen, schlanken Blütenrispen sorgen für spektakuläre Hingucker in jedem Garten. Besonders beliebt sind die Stauden im Bauerngarten, denn schon im Mittelalter pflegten Bauersfrauen die Zierpflanze in ihren Gärten. Rittersporn gibt es in den verschiedensten Sorten und Farben. Von der kleinen, nur 50 Zentimeter hoch werdenden Staude bis zum Riesen-Rittersporn, der fast zwei Meter erreichen kann, reicht die Palette. Wurde der Rittersporn früher auch als Heilmittel eingesetzt, ziert er heute wegen seiner schönen Farben die Gärten. Je nach Sorte können Sie Rittersporn in cremigem Weiß über zartes Rosa bis hin zu tiefem Violett in Ihrem Garten ziehen.

XXXXX


Rittersporn lässt sich recht einfach pflegen und stellt auch wenig Ansprüche an den Boden. Nicht nur im Blumenbeet, sondern auch im Kübel auf der Terrasse macht er eine gute Figur. Eltern von kleinen Kindern sollten allerdings bedenken, dass alle Teile des Rittersporns Giftstoffe enthalten.

Definition

Rittersporn gehört zu den Hahnenfußgewächsen. Der botanische Name lautet Delphinium, da die Form der Blüte an einen Delphin erinnert. Der volkstümliche Name Rittersporn hat sich aus dem hinten an der Blüte wachsenden Sporn entwickelt. Die mehrjährigen Stauden treiben in jedem Frühjahr neu aus und können viele Jahr alt werden.

Rittersporn im Garten ziehen

Ein sonniger Standort ist für den Blütenreichtum ganz wichtig. Suchen Sie deshalb einen Platz in der Sonne für Ihre Stauden. Rittersporn benötigt einen nährstoffhaltigen, gern etwas lehmig-sandigen Boden. Am besten bereiten Sie ihn durch Auflockern und Verfeinern mit Kompost oder Hornspäne für die Aussaat vor. Der Samen wird von Mai bis September auf die gelockerte Erde gelegt und nur leicht angedrückt. Rittersporn ist ein Lichtkeimer, der nicht keimt, wenn er von Erde bedeckt wird. Säen Sie nicht zu dicht und nur wenige Samenkörner, denn die ausgewachsenen Stauden benötigen so viel Platz, dass Sie nicht allzu viele Stauden im Garten anpflanzen können. Einfacher ist es, den Samen im Anzuchtbeet oder in der Pflanzschale auf dem Fensterbrett vorzuziehen und erst auszupflanzen, wenn er eine Höhe von einigen Zentimetern erreicht hat.

Pflege der Setzlinge

Pflegen Sie die Setzlinge durch regelmäßiges Gießen, wobei Sie Staunässe unbedingt vermeiden müssen. Entfernen Sie Unkraut und achten Sie auf Schneckenbefall. Sammeln Sie Schnecken immer sofort ab, damit die kleinen Pflanzen nicht kahl gefressen werden. Sobald der Rittersporn eine Höhe von circa 40 bis 50 Zentimetern erreicht hat, wird er an die gewünschte Stelle verpflanzt. Der Pflanzabstand beträgt je nach Höhe der Sorte bis zu einem Meter. Pflanzen Sie die Stauden zu dicht, entwickeln sich die Blüten nicht gut. Eine gelegentliche Düngergabe versorgt den Rittersporn mit notwendigen Nährstoffen.

Durch Rückschnitt zweite Blüte fördern

Rittersporn erreicht im Juni und Juli seine volle Blütenpracht. Wenn Sie ihn anschließend auf circa 15 bis 20 Zentimeter zurückschneiden, fördern Sie eine zweite Blüte im Spätsommer oder Frühherbst. Im Herbst wird der Rittersporn ganz zurückgeschnitten und mit einem Frostschutz versehen, er treibt dann im nächsten Jahr neu aus. Rittersporn im Kübel hält sich meist nur zwei Jahre.

Verwendung als Schnittblume

Die Blüten des Rittersporns machen sich besonders gut in Sommersträußen. Schneiden Sie die Rispe ab, kurz bevor sich die Blüten vollständig geöffnet haben. Zum Trocknen werden die Blüten vor dem Öffnen geschnitten und kopfüber an einem trockenen Ort aufgehängt.

Inhaltsstoffe des Rittersporns

Rittersporn ist giftig, denn er enthält vor allem in den Samen Alkaloide, die Magenbeschwerden, Hautreizungen und Herzprobleme hervorrufen können. Im Mittelalter wurde er als Arzneipflanze verwendet. Heute wird er wegen seiner attraktiven Blüten ausschließlich als Zierpflanze angebaut.

Beliebte Zierpflanze im Garten

Rittersporn ist eine weitverbreitete Zierstaude, die vor allem im euroasiatischen und nordamerikanischen Raum zuhause ist. Geschätzt wird sie wegen ihres Blütenreichtums als Zierpflanze im Garten oder im Blumenstrauß.

[active] => 1 [template] => article_listing_4col.tpl [blog] => [path] => |17|3| [showFilterGroups] => 1 [external] => [hideFilter] => [hideTop] => [noViewSelect] => [changed] => DateTime Object ( [date] => 2015-02-12 21:13:52.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [added] => DateTime Object ( [date] => 2015-02-12 21:13:52.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [media] => Array ( [id] => 1019 [albumId] => 1 [name] => rittersporn-samen [description] => [path] => media/image/rittersporn-samen.jpg [type] => IMAGE [extension] => jpg [userId] => 54 [created] => DateTime Object ( [date] => 2015-03-11 00:00:00.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [fileSize] => 27483 ) [attribute] => Array ( [id] => 229 [categoryId] => 199 [attribute1] => [attribute2] => [attribute3] => [attribute4] => [attribute5] => [attribute6] => ) [description] => Rittersporn Samen [cmsheadline] => Rittersporn Samen [cmstext] =>

Ein Ziergarten ohne Rittersporn - für den Gartenliebhaber ist das kaum denkbar. Die langen, schlanken Blütenrispen sorgen für spektakuläre Hingucker in jedem Garten. Besonders beliebt sind die Stauden im Bauerngarten, denn schon im Mittelalter pflegten Bauersfrauen die Zierpflanze in ihren Gärten. Rittersporn gibt es in den verschiedensten Sorten und Farben. Von der kleinen, nur 50 Zentimeter hoch werdenden Staude bis zum Riesen-Rittersporn, der fast zwei Meter erreichen kann, reicht die Palette. Wurde der Rittersporn früher auch als Heilmittel eingesetzt, ziert er heute wegen seiner schönen Farben die Gärten. Je nach Sorte können Sie Rittersporn in cremigem Weiß über zartes Rosa bis hin zu tiefem Violett in Ihrem Garten ziehen.

XXXXX


Rittersporn lässt sich recht einfach pflegen und stellt auch wenig Ansprüche an den Boden. Nicht nur im Blumenbeet, sondern auch im Kübel auf der Terrasse macht er eine gute Figur. Eltern von kleinen Kindern sollten allerdings bedenken, dass alle Teile des Rittersporns Giftstoffe enthalten.

Definition

Rittersporn gehört zu den Hahnenfußgewächsen. Der botanische Name lautet Delphinium, da die Form der Blüte an einen Delphin erinnert. Der volkstümliche Name Rittersporn hat sich aus dem hinten an der Blüte wachsenden Sporn entwickelt. Die mehrjährigen Stauden treiben in jedem Frühjahr neu aus und können viele Jahr alt werden.

Rittersporn im Garten ziehen

Ein sonniger Standort ist für den Blütenreichtum ganz wichtig. Suchen Sie deshalb einen Platz in der Sonne für Ihre Stauden. Rittersporn benötigt einen nährstoffhaltigen, gern etwas lehmig-sandigen Boden. Am besten bereiten Sie ihn durch Auflockern und Verfeinern mit Kompost oder Hornspäne für die Aussaat vor. Der Samen wird von Mai bis September auf die gelockerte Erde gelegt und nur leicht angedrückt. Rittersporn ist ein Lichtkeimer, der nicht keimt, wenn er von Erde bedeckt wird. Säen Sie nicht zu dicht und nur wenige Samenkörner, denn die ausgewachsenen Stauden benötigen so viel Platz, dass Sie nicht allzu viele Stauden im Garten anpflanzen können. Einfacher ist es, den Samen im Anzuchtbeet oder in der Pflanzschale auf dem Fensterbrett vorzuziehen und erst auszupflanzen, wenn er eine Höhe von einigen Zentimetern erreicht hat.

Pflege der Setzlinge

Pflegen Sie die Setzlinge durch regelmäßiges Gießen, wobei Sie Staunässe unbedingt vermeiden müssen. Entfernen Sie Unkraut und achten Sie auf Schneckenbefall. Sammeln Sie Schnecken immer sofort ab, damit die kleinen Pflanzen nicht kahl gefressen werden. Sobald der Rittersporn eine Höhe von circa 40 bis 50 Zentimetern erreicht hat, wird er an die gewünschte Stelle verpflanzt. Der Pflanzabstand beträgt je nach Höhe der Sorte bis zu einem Meter. Pflanzen Sie die Stauden zu dicht, entwickeln sich die Blüten nicht gut. Eine gelegentliche Düngergabe versorgt den Rittersporn mit notwendigen Nährstoffen.

Durch Rückschnitt zweite Blüte fördern

Rittersporn erreicht im Juni und Juli seine volle Blütenpracht. Wenn Sie ihn anschließend auf circa 15 bis 20 Zentimeter zurückschneiden, fördern Sie eine zweite Blüte im Spätsommer oder Frühherbst. Im Herbst wird der Rittersporn ganz zurückgeschnitten und mit einem Frostschutz versehen, er treibt dann im nächsten Jahr neu aus. Rittersporn im Kübel hält sich meist nur zwei Jahre.

Verwendung als Schnittblume

Die Blüten des Rittersporns machen sich besonders gut in Sommersträußen. Schneiden Sie die Rispe ab, kurz bevor sich die Blüten vollständig geöffnet haben. Zum Trocknen werden die Blüten vor dem Öffnen geschnitten und kopfüber an einem trockenen Ort aufgehängt.

Inhaltsstoffe des Rittersporns

Rittersporn ist giftig, denn er enthält vor allem in den Samen Alkaloide, die Magenbeschwerden, Hautreizungen und Herzprobleme hervorrufen können. Im Mittelalter wurde er als Arzneipflanze verwendet. Heute wird er wegen seiner attraktiven Blüten ausschließlich als Zierpflanze angebaut.

Beliebte Zierpflanze im Garten

Rittersporn ist eine weitverbreitete Zierstaude, die vor allem im euroasiatischen und nordamerikanischen Raum zuhause ist. Geschätzt wird sie wegen ihres Blütenreichtums als Zierpflanze im Garten oder im Blumenstrauß.

[noviewselect] => [childrenCount] => 0 [articleCount] => 2 [sSelf] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=199 [sSelfCanonical] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=199 [rssFeed] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=199&sRss=1 [atomFeed] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=199&sAtom=1 [layout] => 4col ) 1
 


Rittersporn lässt sich recht einfach pflegen und stellt auch wenig Ansprüche an den Boden. Nicht nur im Blumenbeet, sondern auch im Kübel auf der Terrasse macht er eine gute Figur. Eltern von kleinen Kindern sollten allerdings bedenken, dass alle Teile des Rittersporns Giftstoffe enthalten.

Definition

Rittersporn gehört zu den Hahnenfußgewächsen. Der botanische Name lautet Delphinium, da die Form der Blüte an einen Delphin erinnert. Der volkstümliche Name Rittersporn hat sich aus dem hinten an der Blüte wachsenden Sporn entwickelt. Die mehrjährigen Stauden treiben in jedem Frühjahr neu aus und können viele Jahr alt werden.

Rittersporn im Garten ziehen

Ein sonniger Standort ist für den Blütenreichtum ganz wichtig. Suchen Sie deshalb einen Platz in der Sonne für Ihre Stauden. Rittersporn benötigt einen nährstoffhaltigen, gern etwas lehmig-sandigen Boden. Am besten bereiten Sie ihn durch Auflockern und Verfeinern mit Kompost oder Hornspäne für die Aussaat vor. Der Samen wird von Mai bis September auf die gelockerte Erde gelegt und nur leicht angedrückt. Rittersporn ist ein Lichtkeimer, der nicht keimt, wenn er von Erde bedeckt wird. Säen Sie nicht zu dicht und nur wenige Samenkörner, denn die ausgewachsenen Stauden benötigen so viel Platz, dass Sie nicht allzu viele Stauden im Garten anpflanzen können. Einfacher ist es, den Samen im Anzuchtbeet oder in der Pflanzschale auf dem Fensterbrett vorzuziehen und erst auszupflanzen, wenn er eine Höhe von einigen Zentimetern erreicht hat.

Pflege der Setzlinge

Pflegen Sie die Setzlinge durch regelmäßiges Gießen, wobei Sie Staunässe unbedingt vermeiden müssen. Entfernen Sie Unkraut und achten Sie auf Schneckenbefall. Sammeln Sie Schnecken immer sofort ab, damit die kleinen Pflanzen nicht kahl gefressen werden. Sobald der Rittersporn eine Höhe von circa 40 bis 50 Zentimetern erreicht hat, wird er an die gewünschte Stelle verpflanzt. Der Pflanzabstand beträgt je nach Höhe der Sorte bis zu einem Meter. Pflanzen Sie die Stauden zu dicht, entwickeln sich die Blüten nicht gut. Eine gelegentliche Düngergabe versorgt den Rittersporn mit notwendigen Nährstoffen.

Durch Rückschnitt zweite Blüte fördern

Rittersporn erreicht im Juni und Juli seine volle Blütenpracht. Wenn Sie ihn anschließend auf circa 15 bis 20 Zentimeter zurückschneiden, fördern Sie eine zweite Blüte im Spätsommer oder Frühherbst. Im Herbst wird der Rittersporn ganz zurückgeschnitten und mit einem Frostschutz versehen, er treibt dann im nächsten Jahr neu aus. Rittersporn im Kübel hält sich meist nur zwei Jahre.

Verwendung als Schnittblume

Die Blüten des Rittersporns machen sich besonders gut in Sommersträußen. Schneiden Sie die Rispe ab, kurz bevor sich die Blüten vollständig geöffnet haben. Zum Trocknen werden die Blüten vor dem Öffnen geschnitten und kopfüber an einem trockenen Ort aufgehängt.

Inhaltsstoffe des Rittersporns

Rittersporn ist giftig, denn er enthält vor allem in den Samen Alkaloide, die Magenbeschwerden, Hautreizungen und Herzprobleme hervorrufen können. Im Mittelalter wurde er als Arzneipflanze verwendet. Heute wird er wegen seiner attraktiven Blüten ausschließlich als Zierpflanze angebaut.

Beliebte Zierpflanze im Garten

Rittersporn ist eine weitverbreitete Zierstaude, die vor allem im euroasiatischen und nordamerikanischen Raum zuhause ist. Geschätzt wird sie wegen ihres Blütenreichtums als Zierpflanze im Garten oder im Blumenstrauß.

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten     * Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben