Estragon Samen

Als Gewürz der mediterranen Küche erfreut sich Estragon mittlerweile wieder großer Beliebtheit. Lange war die Gewürz- und Heilpflanze aus unseren Breiten verschwunden. Der Echte Estragon, der auch Französischer Estragon genannt wird, wird so gut wie gar nicht mehr gezogen. Dafür stehen Samen für Russischen und Deutschen Estragon zur Verfügung. Diese Arten sind zwar nicht so aromatisch wie der Echte Estragon. Sie lassen sich aber in der Küche als Gewürzkraut gut verwenden. Pizza, Salat oder Sauce Bolognese schmecken ohne Estragon nur halb so gut. Säen Sie deshalb ein paar Pflanzen für Ihr Kräuterbeet an. Auch im Kübel auf der Terrasse lässt sich die Pflanze gut halten.

Die richtige Estragon Samen können Sie direkt bei uns online kaufen

Array ( [id] => 112 [parentId] => 13 [name] => Estragon Samen [position] => [metaKeywords] => Estragon Samen, Estragon Samen kaufen,Estragon Samen online kaufen, Estragon Samen bestellen, Estragon Samen online bestellen [metaDescription] => Auf der Suche nach Estragon Samen? In unserem Onlineshop finden Sie günstige Estragon Samen sowie Tipps und Tricks zur Aufzucht [cmsHeadline] => Estragon Samen [cmsText] =>

Als Gewürz der mediterranen Küche erfreut sich Estragon mittlerweile wieder großer Beliebtheit. Lange war die Gewürz- und Heilpflanze aus unseren Breiten verschwunden. Der Echte Estragon, der auch Französischer Estragon genannt wird, wird so gut wie gar nicht mehr gezogen. Dafür stehen Samen für Russischen und Deutschen Estragon zur Verfügung. Diese Arten sind zwar nicht so aromatisch wie der Echte Estragon. Sie lassen sich aber in der Küche als Gewürzkraut gut verwenden. Pizza, Salat oder Sauce Bolognese schmecken ohne Estragon nur halb so gut. Säen Sie deshalb ein paar Pflanzen für Ihr Kräuterbeet an. Auch im Kübel auf der Terrasse lässt sich die Pflanze gut halten.

XXXXX


Der Aufwand lohnt sich, denn die russischen und deutschen Sorten sind winterhart und bilden dichte Stauden, die viele Jahre lang im Garten wachsen. Als Liebhaber mediterraner Küche kommen Sie an diesem Gewürz nicht vorbei.

Definition

Estragon ist mit dem Wermut verwandt, was sich im Aroma bemerkbar macht. Das Kraut gehört zur Familie der Korbblütler. Im Volksmund ist er unter vielen Namen bekannt, darunter als Biertram, Drabenkraut, Schlangenkraut oder Kaisersalat. Der lateinische Name lautet Artemisia dracunculus.

Robustes Würz- und Heilkraut

Russischer und Deutscher Estragon sind so robust, dass Sie diese Sorten schon ab April direkt ins Freiland säen können. Bereiten Sie einen Standort in einer sonnigen bis halbschattigen Lage vor, indem Sie den Boden lockern, von Unkraut befreien und mit reifem Kompost verfeinern. Ziehen Sie Reihen im Abstand von 50 Zentimetern und säen Sie den Estragon aus. Als Lichtkeimer darf der Samen nicht bedeckt werden. Halten Sie den Boden feucht, ohne dass dabei Staunässe entsteht.

Regelmäßig gießen und sparsam düngen

Nach zwei bis drei Wochen ist die Saat gekeimt und die ersten Pflänzchen sind sichtbar. Sobald sie vier Blattpaare gebildet haben, vereinzeln Sie sie auf zehn Zentimeter. Ab einer Höhe von circa 10 Zentimetern verpflanzen Sie überzählige Pflanzen an einen anderen Standort. Da der Estragon bis zu einem Meter hoch werden kann, braucht er viel Platz um sich herum. Ein Quadratmeter sollte jeder Pflanze zur Verfügung stehen. Gießen Sie regelmäßig. Seien Sie mit dem Dünger sparsam, zu viele Nährstoffe wirken sich auf das Aroma aus. Im Herbst schneiden Sie den Estragon stark zurück, er treibt dann im nächsten Frühjahr wieder aus.

Ernte als Würz- oder Heilkraut

Ernten können Sie alle Triebe, die noch jung und biegsam sind, um sie als Gemüse zuzubereiten. Sie sollten nicht höher als zehn Zentimeter sein. Bei der Verwendung als Gewürz werden die Blätter von den Stielen abgepflückt. In der Zeit direkt von der Blüte ist das Kraut am aromatischsten. Wenn Sie den Estragon als Heilpflanze sammeln möchten, ist die beste Zeit dafür von Mai bis Juli.

Verwendung in der Küche

Estragon eignet sich leicht gedünstet als erstes Frühlingsgemüse. Als Gewürz werden die Blätter kleingeschnitten über Salate, auf Pizza oder in mediterrane Gerichte gegeben. Aus dem blühenden Kraut lässt sich Tee herstellen.

Nicht zu viel Estragon verwenden

Neben den ätherischen Ölen enthält Estragon Vitamin C, Gerbstoffe und eine Reihe anderer Inhaltsstoffe. Das ebenfalls enthaltene Estragol steht im Ruf, krebserregend zu sein. Babys und vorbelastete Personen sollten deshalb sicherheitshalber kein Estragon zu sich nehmen. In zu großen Mengen sollte das Würzkraut nicht auf den Tisch kommen.

Sehr alte Heilpflanze

Estragon gehört zu den sehr alten Heilpflanzen, die sowohl im alten China als auch im Alten Ägypten bekannt waren. So wurden Duftöle aus der Zeit der Pharaonin Hatschepsut gefunden, die neben vielen anderen Kräutern auch Estragon enthielten. In Mitteleuropa wird die Pflanze erst seit dem 16. Jahrhundert verwendet.

Estragon gehört zur Grundausstattung der mediterranen Küche und sollte in keinem Gewürzschrank fehlen. Ziehen Sie einige Stauden und trocknen Sie selbst geerntetes Kraut für Ihre eigenen Mittelmeergerichte.

[active] => 1 [template] => article_listing_4col.tpl [blog] => [path] => |13|3| [showFilterGroups] => 1 [external] => [hideFilter] => [hideTop] => [noViewSelect] => [changed] => DateTime Object ( [date] => 2015-02-12 21:02:44.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [added] => DateTime Object ( [date] => 2015-02-12 21:02:44.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [media] => Array ( [id] => 903 [albumId] => 1 [name] => Estragon [description] => [path] => media/image/Estragon.jpg [type] => IMAGE [extension] => jpg [userId] => 54 [created] => DateTime Object ( [date] => 2015-03-11 00:00:00.000000 [timezone_type] => 3 [timezone] => Europe/Berlin ) [fileSize] => 23926 ) [attribute] => Array ( [id] => 142 [categoryId] => 112 [attribute1] => [attribute2] => [attribute3] => [attribute4] => [attribute5] => [attribute6] => ) [description] => Estragon Samen [cmsheadline] => Estragon Samen [cmstext] =>

Als Gewürz der mediterranen Küche erfreut sich Estragon mittlerweile wieder großer Beliebtheit. Lange war die Gewürz- und Heilpflanze aus unseren Breiten verschwunden. Der Echte Estragon, der auch Französischer Estragon genannt wird, wird so gut wie gar nicht mehr gezogen. Dafür stehen Samen für Russischen und Deutschen Estragon zur Verfügung. Diese Arten sind zwar nicht so aromatisch wie der Echte Estragon. Sie lassen sich aber in der Küche als Gewürzkraut gut verwenden. Pizza, Salat oder Sauce Bolognese schmecken ohne Estragon nur halb so gut. Säen Sie deshalb ein paar Pflanzen für Ihr Kräuterbeet an. Auch im Kübel auf der Terrasse lässt sich die Pflanze gut halten.

XXXXX


Der Aufwand lohnt sich, denn die russischen und deutschen Sorten sind winterhart und bilden dichte Stauden, die viele Jahre lang im Garten wachsen. Als Liebhaber mediterraner Küche kommen Sie an diesem Gewürz nicht vorbei.

Definition

Estragon ist mit dem Wermut verwandt, was sich im Aroma bemerkbar macht. Das Kraut gehört zur Familie der Korbblütler. Im Volksmund ist er unter vielen Namen bekannt, darunter als Biertram, Drabenkraut, Schlangenkraut oder Kaisersalat. Der lateinische Name lautet Artemisia dracunculus.

Robustes Würz- und Heilkraut

Russischer und Deutscher Estragon sind so robust, dass Sie diese Sorten schon ab April direkt ins Freiland säen können. Bereiten Sie einen Standort in einer sonnigen bis halbschattigen Lage vor, indem Sie den Boden lockern, von Unkraut befreien und mit reifem Kompost verfeinern. Ziehen Sie Reihen im Abstand von 50 Zentimetern und säen Sie den Estragon aus. Als Lichtkeimer darf der Samen nicht bedeckt werden. Halten Sie den Boden feucht, ohne dass dabei Staunässe entsteht.

Regelmäßig gießen und sparsam düngen

Nach zwei bis drei Wochen ist die Saat gekeimt und die ersten Pflänzchen sind sichtbar. Sobald sie vier Blattpaare gebildet haben, vereinzeln Sie sie auf zehn Zentimeter. Ab einer Höhe von circa 10 Zentimetern verpflanzen Sie überzählige Pflanzen an einen anderen Standort. Da der Estragon bis zu einem Meter hoch werden kann, braucht er viel Platz um sich herum. Ein Quadratmeter sollte jeder Pflanze zur Verfügung stehen. Gießen Sie regelmäßig. Seien Sie mit dem Dünger sparsam, zu viele Nährstoffe wirken sich auf das Aroma aus. Im Herbst schneiden Sie den Estragon stark zurück, er treibt dann im nächsten Frühjahr wieder aus.

Ernte als Würz- oder Heilkraut

Ernten können Sie alle Triebe, die noch jung und biegsam sind, um sie als Gemüse zuzubereiten. Sie sollten nicht höher als zehn Zentimeter sein. Bei der Verwendung als Gewürz werden die Blätter von den Stielen abgepflückt. In der Zeit direkt von der Blüte ist das Kraut am aromatischsten. Wenn Sie den Estragon als Heilpflanze sammeln möchten, ist die beste Zeit dafür von Mai bis Juli.

Verwendung in der Küche

Estragon eignet sich leicht gedünstet als erstes Frühlingsgemüse. Als Gewürz werden die Blätter kleingeschnitten über Salate, auf Pizza oder in mediterrane Gerichte gegeben. Aus dem blühenden Kraut lässt sich Tee herstellen.

Nicht zu viel Estragon verwenden

Neben den ätherischen Ölen enthält Estragon Vitamin C, Gerbstoffe und eine Reihe anderer Inhaltsstoffe. Das ebenfalls enthaltene Estragol steht im Ruf, krebserregend zu sein. Babys und vorbelastete Personen sollten deshalb sicherheitshalber kein Estragon zu sich nehmen. In zu großen Mengen sollte das Würzkraut nicht auf den Tisch kommen.

Sehr alte Heilpflanze

Estragon gehört zu den sehr alten Heilpflanzen, die sowohl im alten China als auch im Alten Ägypten bekannt waren. So wurden Duftöle aus der Zeit der Pharaonin Hatschepsut gefunden, die neben vielen anderen Kräutern auch Estragon enthielten. In Mitteleuropa wird die Pflanze erst seit dem 16. Jahrhundert verwendet.

Estragon gehört zur Grundausstattung der mediterranen Küche und sollte in keinem Gewürzschrank fehlen. Ziehen Sie einige Stauden und trocknen Sie selbst geerntetes Kraut für Ihre eigenen Mittelmeergerichte.

[noviewselect] => [childrenCount] => 0 [articleCount] => 2 [sSelf] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=112 [sSelfCanonical] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=112 [rssFeed] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=112&sRss=1 [atomFeed] => shopware.php?sViewport=cat&sCategory=112&sAtom=1 [layout] => 4col ) 1
 


Der Aufwand lohnt sich, denn die russischen und deutschen Sorten sind winterhart und bilden dichte Stauden, die viele Jahre lang im Garten wachsen. Als Liebhaber mediterraner Küche kommen Sie an diesem Gewürz nicht vorbei.

Definition

Estragon ist mit dem Wermut verwandt, was sich im Aroma bemerkbar macht. Das Kraut gehört zur Familie der Korbblütler. Im Volksmund ist er unter vielen Namen bekannt, darunter als Biertram, Drabenkraut, Schlangenkraut oder Kaisersalat. Der lateinische Name lautet Artemisia dracunculus.

Robustes Würz- und Heilkraut

Russischer und Deutscher Estragon sind so robust, dass Sie diese Sorten schon ab April direkt ins Freiland säen können. Bereiten Sie einen Standort in einer sonnigen bis halbschattigen Lage vor, indem Sie den Boden lockern, von Unkraut befreien und mit reifem Kompost verfeinern. Ziehen Sie Reihen im Abstand von 50 Zentimetern und säen Sie den Estragon aus. Als Lichtkeimer darf der Samen nicht bedeckt werden. Halten Sie den Boden feucht, ohne dass dabei Staunässe entsteht.

Regelmäßig gießen und sparsam düngen

Nach zwei bis drei Wochen ist die Saat gekeimt und die ersten Pflänzchen sind sichtbar. Sobald sie vier Blattpaare gebildet haben, vereinzeln Sie sie auf zehn Zentimeter. Ab einer Höhe von circa 10 Zentimetern verpflanzen Sie überzählige Pflanzen an einen anderen Standort. Da der Estragon bis zu einem Meter hoch werden kann, braucht er viel Platz um sich herum. Ein Quadratmeter sollte jeder Pflanze zur Verfügung stehen. Gießen Sie regelmäßig. Seien Sie mit dem Dünger sparsam, zu viele Nährstoffe wirken sich auf das Aroma aus. Im Herbst schneiden Sie den Estragon stark zurück, er treibt dann im nächsten Frühjahr wieder aus.

Ernte als Würz- oder Heilkraut

Ernten können Sie alle Triebe, die noch jung und biegsam sind, um sie als Gemüse zuzubereiten. Sie sollten nicht höher als zehn Zentimeter sein. Bei der Verwendung als Gewürz werden die Blätter von den Stielen abgepflückt. In der Zeit direkt von der Blüte ist das Kraut am aromatischsten. Wenn Sie den Estragon als Heilpflanze sammeln möchten, ist die beste Zeit dafür von Mai bis Juli.

Verwendung in der Küche

Estragon eignet sich leicht gedünstet als erstes Frühlingsgemüse. Als Gewürz werden die Blätter kleingeschnitten über Salate, auf Pizza oder in mediterrane Gerichte gegeben. Aus dem blühenden Kraut lässt sich Tee herstellen.

Nicht zu viel Estragon verwenden

Neben den ätherischen Ölen enthält Estragon Vitamin C, Gerbstoffe und eine Reihe anderer Inhaltsstoffe. Das ebenfalls enthaltene Estragol steht im Ruf, krebserregend zu sein. Babys und vorbelastete Personen sollten deshalb sicherheitshalber kein Estragon zu sich nehmen. In zu großen Mengen sollte das Würzkraut nicht auf den Tisch kommen.

Sehr alte Heilpflanze

Estragon gehört zu den sehr alten Heilpflanzen, die sowohl im alten China als auch im Alten Ägypten bekannt waren. So wurden Duftöle aus der Zeit der Pharaonin Hatschepsut gefunden, die neben vielen anderen Kräutern auch Estragon enthielten. In Mitteleuropa wird die Pflanze erst seit dem 16. Jahrhundert verwendet.

Estragon gehört zur Grundausstattung der mediterranen Küche und sollte in keinem Gewürzschrank fehlen. Ziehen Sie einige Stauden und trocknen Sie selbst geerntetes Kraut für Ihre eigenen Mittelmeergerichte.

Copyright © - Alle Rechte vorbehalten     * Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben